Zucker zerstört Ihre Schönheit – Das Ageless Beauty Premium Konzept

Zucker zerstört Ihre Schönheit

Die WAHRHEIT über Zucker … Sie können Zucker nicht einfach “verbrennen” …

Sie haben bestimmt schon Millionenfach von Gesundheitsexperten, Bloggern und in den Nachrichten gehört, dass Zucker für Sie schrecklich ungesund ist, aber die meisten Menschen verstehen nicht wirklich, WARUM Zucker so schlimm ist.

Tatsächlich glauben die meisten Menschen, dass sie, wenn sie Zucker essen, sich an diesem Tag oder am nächsten Tag nur ein bisschen mehr bewegen müssen, damit sie den Zucker im Körper verbrennen. Doch es ist nicht so einfach Zucker zu verbrennen.

Es geht darum, wie Zucker in den Zellen Ihres Körpers wirkt und wie Zucker die Zellarbeit stört und Krankheiten verursacht. Wenn Sie genau wüssten, was Zucker mit Ihren Körperzellen anstellt, würden Sie garantiert zweimal darüber nachdenken, Kuchen, Süßigkeiten, zuckerhaltige Erfrischungsgetränke, Fruchtsäfte oder Eiscreme zu essen. Und vielleicht füttern Sie Ihre Kinder mit Zucker?

Hier sind nur drei Gründe, warum Zucker Sie alt und krank macht:

  1. Zucker verursacht wie Weizen auch extreme Schwankungen in Ihrem Blutzuckerspiegel und überschüssiger Blutzucker verursacht Glykation in Ihrem Körper, was die Alterung Ihrer Organe, Haut, Arterien und Gelenke beschleunigt. Zucker macht alt!

Das habe ich auch schon in meinem Buch erklärt „Natürlich-Falten-weg“, erschienen im Südwestverlag.


Zum Buch: http://www.randomhouse.de/Paperback/Natuerlich-Falten-weg/Gabriela-Biasini/e469976.rhd

  1. Zucker erhöht Ihre Triglyceride auf gefährliche Werte, was zu Herzerkrankungen führen kann. Der häufige Verzehr von Zucker fördert auf lange Sicht auch Typ-2-Diabetes, weil sich die Bauchspeicheldrüse und die Insulinsensitivität abnutzen.
  2. Zucker verlangsamt die weißen Blutkörperchen im Körper, das macht Infektionen wahrscheinlicher und gibt sogar Krebszellen eine bessere Chance sich im Körper zu bilden.

Natürlich wissen Sie bereits, dass Zucker fett macht und überschüssige Kalorien liefert ohne überhaupt irgendwelche nützlichen Nährstoffe zu haben.

Wenn wir darüber sprechen, wie viel Schaden Zucker in Ihrem Körper anrichtet, sprechen wir nicht über winzige Mengen von 5 Gramm Zucker oder einem Teelöffel Honig in Ihrem Tee … Kleine Mengen von natürlichem Zucker in Form von Honig, Agavensirup oder Obst sind kein Problem.

Schädlich sind Zuckerbomben wie Kuchen oder Torte mit 40-50 Gramm Zucker in einem Stück, die Tüte Süßigkeiten mit 35 + Gramm Zucker oder das alkoholfreie Softgetränk mit 45 Gramm Zucker pro Glas. Auch der sogenannte „gesunde“ Smoothie im örtlichen Smoothie-Shop enthält wegen seiner vielen Fruchtsirupe sage und schreibe 80 Gramm Zucker.

Da Sie jetzt wissen, warum Zucker und Weizen so schädlich für Sie und Ihre Familie sind, denken Sie vielleicht zweimal darüber nach, ob Sie Müsli, Brot, Bagels, Muffins, Süßigkeiten und verarbeitete Lebensmittel essen.

Die sogenannte “Health Foods”, die Sie fett machen! Ich kann Ihnen nicht sagen, wie oft ich in die Küche eines Kunden gegangen bin, der mich für Ernährungsberatung engagiert hat und ich bin schockiert über das, was ich sehe …

Fast jedes Mal sehe ich ihre Küchenschränke mit Lebensmitteln beladen, die sie für “gesund” halten (oder durch schlaue Lebensmitteletiketten getäuscht wurden, um zu glauben, dass sie gesund sind) aber in Wirklichkeit sind sie verkappte Fettspeicher.

  • Vollkornbrot, Vollkorn-Getreide, Vollkorncracker (alles Weizen, der dick und Ihre Körperzellen alt macht)
  • Sojamilch, Tofu oder “Veggie Burger” (nicht fermentierte Soja kann schädlich für Ihre Hormone sein)
  • Apfel- und Orangensaft (enthält zu viel Fruktose, die die Triglyceride erhöht)
  • Magermilch oder homogenisierte Milch
  • Margarine (tödliches Transfett oder gar “MegaTrans”)
  • abgepackte “Diät”-Abendessen (übermäßig verarbeiteter Mahlzeitenersatz voller künstlicher Zusatzstoffe)
  • Sportgetränke,
  • sogenannte “Energie”- Getränke
  • Proteinriegel (die meisten sind verkleidete Schokoriegel!)
  • Reiskuchen (massive Blutzuckerattacke)
  • Pasta (mehr Weizen, um Sie schneller altern zu lassen)
  • Diät-Eis oder Diät-Desserts
  • fettarme Nahrungsmittel (Fett wird durch mehr Zucker ersetzt)
  • Low-Carb verarbeitete Lebensmittel
  • Sojaöl, Maisöl, Rapsöl

Diesen vermeintlich gesunden Lebensmitteln sind in Wirklichkeit verkappte Fettspeicher, die Heißhunger machen, das gefährliche Bauchfett erhöhen, die Hormone aus dem Gleichgewicht bringen, den Darm schädigen, uns Energie rauben, Diabetes und Gelenkschmerzen verursachen.

Am besten Sie werden diese „gesunden Nahrungsmittel” so schnell wie möglich los und ersetzen diese durch natürliche Nahrungsmittel in Bio-Qualität, die Ihnen helfen störrisches Bauchfett zu verbrennen, Ihre Hormone zu reparieren, Diabetes zu bekämpfen und Ihnen zu helfen um JAHRE jünger auszusehen und sich jünger zu fühlen.

Und hier noch 3 Sofort-Tipps für einen gesunden Darm, die Quelle für unser Wohlbefinden:

  1. Fügen Sie „fermentier bare Fasern” zu Ihrer Diät hinzu (Süßkartoffel, Yams, Yucca, etc.), die auch Präbiotika genannt werden und essen Sie viele fermentierte Nahrungsmittel wie Kefir, Sauerkraut und natürlichen Joghurt (Vorsicht, die meisten Joghurts im Lebensmittelgeschäft bestehen einfach aus Milch mit Zucker und sind nicht gesund).
  2. Reduzieren Sie Stress, zum Beispiel durch bessere Schlafmuster, mehr Bewegung und Atemtechniken oder Meditation. Es ist bekannt, dass Stress den Darm schädigt. Je besser Sie damit umgehen, desto gesünder wird Ihr Darm. Stress lässt Sie jeden Tag mehr altern!
  3. Fügen Sie Kurkuma zu Ihrer Diät hinzu, entweder durch Nahrungsergänzungen oder bestreuen Sie Ihr Essen mit dem Gewürz. Kurkuma hilft der Leber beim Ausspülen der giftigen Substanzen, die sich dort aufgrund des beschädigten Darms gebildet haben. Es bekämpft auch gefährliche Entzündungen.
  4. Für Zuckerersatz nehmen Sie Birkenzucker
    1. Die Vorteile sind:o          100 % Birkenzucker als natürlicher Zuckeraustauschstoff

      o          Nachweislich bestens zur Zahnpflege geeignet.

      o          Hochwirksam gegen Karies.

Wenn Sie sich individuell informieren möchten, wählen Sie ein Gesprächs Termin mit mir, hier: www.gabrielabiasini.com/ja

Ich freue mich auf Sie

Gabriela Biasini

15. August 2018