Zucchini für Ihre Schönheit – Das Ageless Beauty Premium Konzept

Zucchini für Ihre Schönheit

Zucchini machen schön? Ja tatsächlich, das mit dem Kürbis verwandte Gemüse kommt nicht nur als Zucchini-Spaghetti groß raus und ist damit eine gesunde Alternative zur Nudel aus Hartweizen. Zucchini sind recht kalorienarm, enthalten kein Fett und sind reich an Wasser und Ballaststoffen. Sie punkten mit Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A, das der Körper zum Beispiel für das Sehen braucht. Auch Vitamin C ist in Zucchini enthalten sowie Vitamin B6, Riboflavin, Folsäure sowie Mineralien wie Kalium und Mangan. In den „kleinen Kürbissen“ (italienisch zucchini) stecken auch antioxidative und entzündungshemmende Phytonährstoffe. Höchste Zeit, die Zucchini in die Ernährung aufzunehmen oder, wenn möglich, sogar im eigenen Garten anzubauen.

9 Gründe öfter Zucchini zu essen

  1. Verbessert die Verdauung

Zucchini enthält viel Wasser, zudem erhebliche Mengen an Ballaststoffen, Elektrolyten und anderen Nährstoffen, die für ein gesundes Verdauungssystem notwendig sind. Der regelmäßige Verzehr von Zucchini kann auch dazu beitragen, Geschwüre, Reizdarmsyndrom und Darmkrebs zu verhindern.

  1. Verlangsamt das Altern

Altern resultiert aus der Aktivität von Toxinen, freien Radikalen und Entzündungen, denen der Körper im Laufe der Jahre ausgesetzt ist. Diese Gifte und Entzündungen können durch Antioxidantien und entzündungshemmende Nahrungsmittel reduziert werden. Zucchini sind reich an Antioxidantien und entzündungshemmenden Phytonährstoffen, die den Körper vor freien Radikalen und übermäßigen Entzündungen schützen.

  1. Senkt den Blutzuckerspiegel

Hoher Blutzuckerspiegel und Diabetes werden durch eine kohlenhydratreiche Ernährung mit wenigen Ballaststoffen verstärkt. Wer Zucchini in die Ernährung integriert, erhöht die Aufnahme von Ballaststoffen. Meist reduzieren Sie auch ganz automatisch die Kohlenhydrataufnahme, weil Sie sich länger satt fühlen. Das hilft den Blutzuckerspiegel zu senken und die Insulinsensitivität zu erhöhen. Dies kann bedeuten, dass Ihr Körper nicht mehr übermäßig viel Insulin benötigt, um Zucker zu verarbeiten und damit sinkt auch das Risiko an Diabetes zu erkranken. Studien zeigen, dass die Aufnahme von mindestens 30 Gramm Ballaststoffen täglich das Risiko an Diabetes zu erkranken signifikant senkt.

  1. Unterstützt die Durchblutung und schützt das Herz

Zucchini ist arm an Fett und Natrium, aber reich an Ballaststoffen und Kalium. Diese Eigenschaften helfen eine gesunde Blutzirkulation aufrechtzuerhalten. Ein niedriger Natriumgehalt und ein hoher Kaliumgehalt sorgen für einen gesunden Blutdruck, während Ballaststoffe wie das Polysaccharid in Zucchini den Cholesterinspiegel senken. Diese Kombination wirkt synergetisch, eine gute Durchblutung ist Voraussetzung für einen gesunden Blutdruck und ein gesundes Herz.

  1. Hält die Augen gesund

Zucchini ist eine gute Quelle für Antioxidantien und Phytonährstoffe einschließlich Vitamin C, Beta-Carotin, Mangan, Zeaxanthin und Lutein. Zeaxanthin und Lutein sind besonders nützlich bei der Erhaltung und Verbesserung der Augengesundheit und bekämpfen freie Radikale. Dies reduziert das Risiko altersbedingte Augenerkrankungen wie Glaukom, Katarakt und Makuladegeneration zu entwickeln.

Tipp:Bei geschwollenen Augen ca. 30 Minuten Scheiben von roher Zucchini über die Augen legen. Mehrmals am Tag wiederholen.

  1. Erhöht die Energie

Mithilfe von B-Vitaminen, besonders Folsäure, Riboflavin und B6 kurbeln Zucchini die Energieproduktion im Körper an. Dies reduziert Müdigkeit und verbessert die Laune.

Der Körper benötigt B-Vitamine für den Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel. Diese Vitamine unterstützen auch verschiedene Gehirnfunktionen einschließlich Kognition.

  1. Hilft Gewicht zu verlieren

Zucchini machen schlank, dass sie wenig Kalorien und viel Wasser und Ballaststoffe enthalten. Wer Zucchini in seine Ernährung integriert, erhöht den Gehalt an Ballaststoffen und Wasser in der Nahrung. Man fühlt sich länger satt und isst weniger. Und verliert auf lange Sicht vom Übergewicht.

  1. Stärkt die Schilddrüse und Nebennieren

Besonders die Schale von Zucchini enthält hohe Mengen an Vitamin C und Polyphenolen.

Laborstudien an Ratten durch die Universität Devi haben gezeigt, dass die Verbindungen in Zucchini-Schalen positive Auswirkungen auf die Schilddrüse und die Nebennieren haben. Zusätzlich halfen die Verbindungen bei der Regulierung des Insulinspiegels.

  1. Schützt vor Oxidation und Entzündung

Zucchini ist reich an Antioxidantien und entzündungshemmenden Verbindungen einschließlich der Vitamine A und C, Glutathionperoxidase und Superoxid-Dismutase, die sich in großen Mengen in der Zucchinihaut befinden. Aus diesem Grund sollten Sie die Haut zusammen mit dem Fleisch essen. Sie reduzieren Oxidation und Entzündung im Körper, stärken Ihr Immunsystem und schützen sich vor Entzündungen.

Probieren Sie es aus, viel Erfolg und bis bald,

Ihre Gabriela Biasini

 

 

28. Juli 2018