Beine bewegen ist auch Brain Food – Das Ageless Beauty Premium Konzept

Beine bewegen ist auch Brain Food

Ich denke für uns Frauen ist es das Wichtigste die Beine zu trainieren. Da Muskulatur auch eine Endokrine Drüse ist und wenn Sie noch Muskulatur haben, dann schüttet diese Drüse Botenstoffe aus. Sowie die Schilddrüse Hormone ausschüttet so schüttet auch die Muskulatur Hormone aus. Auch das Gehirn wird von der Muskeltätigkeit beeinflusst, was im Gehirn wiederum neue Stammzellen auslöst.

Eine britische Studie kam zu dem Schluss, dass die Beinkraft, die Sie beim Gehen gewinnen, stark mit einer gesünderen Gehirnalterung zusammenhängt.

Eine andere Studie, die kürzlich in Frontiers in Neuroscience4 veröffentlicht wurde, ergab, dass die Verwendung von Beinen, insbesondere beim Training mit Belastung, wie Gehen, Signale an das Gehirn sendet, die für die Produktion gesunder Nervenzellen unerlässlich sind. Diese Nervenzellen sind wesentlich für das Gehirn und dem Nervensystem.

Es ist niemals zu spät neu zu beginnen!

Die oben genannten Untersuchungen sind ermutigend, aber was ist mit Menschen, die bereits unter frühen Alzheimer-Symptomen leiden? Die Forscher glauben nun, dass es nie zu spät ist, um vom Gehen zu profitieren. Eine andere Studie fand heraus, dass das Gehen die kognitive Funktion bei Menschen mit Demenz im Frühstadium stabilisiert.

Ziehen Sie also ihre Turnschuhe an, denn eine bessere Gehirngesundheit kann nur wenige Schritte entfernt sein.

Nahrungsergänzungen sind:

Omega3 – EPA  – Krill  –  Safran – D3 – Mg – NAD – Resveratrol – Probiotika

Bewegung und Sport im allgemeinen:  Sprint für 3-5 Sekunden, dann normal laufen! Tischtennis, Laufen, Gymnastik, Kettelbell- Übungen.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen

Gabriela Biasini

Wenn Sie mehr über Re-Ageing wissen wollen, dann lade ich Sie zu meinem  gratis Beauty Webinar ein: www.gabrielabiasini.com/online-seminar

6. Juni 2020